top of page
  • AutorenbildHenriette Schreurs

Arte-Doku: Schwarz Rot Gold


...Schatzsuche in der Mongolei.


Meine erste Arte-Doku für die ich den Kommentar sprechen durfte - aber die zweite, die veröffentlicht worden ist. Und, was soll ich sagen: Dokus zu sprechen hat etwas merkwürdig Meditatives, besonders wenn die Bilder so schön sind wie bei diesem Trip in die Mongolei. Und die Aufregung aller Beteiligten, weil mit der Aufnahme ein letzter großer Puzzlestein von monatelanger Arbeit fertig ist, ist was ganz Besonderes.


Vielen vielen Dank an Susanne Maria Krauss und Schmidtfilm für das Vertrauen!


Und darum geht's:


Die Mongolei zählt zu den zehn rohstoffreichsten Ländern der Welt. Im Boden lagern unglaubliche Reichtümer. DDR-Geologen haben hier einst eine riesige Lagerstätte entdeckt: 43 Tonnen Gold! Die Doku erzählt von einem der spektakulärsten Rohstoffprojekte der DDR. Er begleitet den Geologen Frieder Hacker und seine mongolische Frau Solongo, die zwischen 1985 und 1989 hier nach Gold suchten.



39 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page